Kontakt

Dachverband der Kritischen
Aktionärinnen und Aktionäre

Postfach 30 03 07
50773 Köln

Pellenzstr. 39 (Hinterhaus)
50823 Köln

Telefon Mo bis Do
0221 - 599 56 47

Fax 
0221 - 599 10 24

Mobil-Telefon
0173 - 713 52 37

eMail

Spenden

Spendenkonto-Nr.:

IBAN: DE 89 3705
0198 0008 9622 92

BIC: COLSDE33

Spendenformular

Fördermitgliedschaft

English

Association of Ethical
Shareholders Germany
P.O.Box 30 03 07
D-50773 Köln
Germany

Office
Pellenzstr. 39
D-50823 Köln

Phone Mon til Thu
+49-221-599 56 47

Fax
+49-221-599 10 24

Cell phone
+49-173-713 52 37

Information in
English Language

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

YouTube

Besuchen Sie uns auch auf YouTube

Position:   Konzernkritik  >>  MAN SE

MAN SE

Arbeit zu MAN in den Vorjahren


2011

Hauptversammlung 2011

Dachverband kritisiert Vorstandsvorsitzenden Piech bei Hautpversammlung der MAN SE

Interessenkonflikt bei Übernahme: Piech Aufsichtsratsvorsitzender von VW und MAN / Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit erst spät erkannt
> Rede Michael Gybas
> Fragen und Antworten
> Bericht MAN-HV

2010

April 2010 Konzernstudie des Dachverbandes zu MAN

> "MAN - ein eigentümliches Verständnis von Nachhaltigkeit"
> Pressemitteilung
> Presseschau

Noch am Anfang stehen Unternehmen wie MAN. Der Lkw- und Motoren-Bauer stellte 2009 eine Nachhaltigkeitsmanagerin ein. Trotzdem attestiert der Dachverband der Kritischen Aktionäre MAN "ein eigentümliches Verständnis von Nachhaltigkeit". So habe Profitstreben Vorrang vor Umwelt und Gesellschaft.
Beispiel: Die direkten CO2- Emissionen seien von 152.000 Tonnen 2007 auf 235.000 Tonnen 2008 gestiegen. Man erkläre dies mit einem Produktionswachstum. "Warum die Emissionen um 50 Prozent steigen, während der Umsatz nur um sieben Prozent zunimmt", fragt sich Markus Dufner, Verbandsgeschäftsführer.
Zudem ignoriere MAN die Umweltbelastungen, die durch den Schadstoff-Ausstoß der verkauften Lastwagen und Schiffsmotoren verursacht werden, im Nachhaltigkeitsbericht einfach.
> Auszug aus Bericht der Frankfurter Rundschau (27.03.2010): "Die große DAX-Bilanz. Wie Deutschlands Konzerne wirtschaften" 

Login | Kontakt | Spenden | Impressum | Sitemap