Kontakt

Dachverband der Kritischen
Aktionärinnen und Aktionäre

Postfach 30 03 07
50773 Köln

Pellenzstr. 39 (Hinterhaus)
50823 Köln

Telefon Mo bis Do
0221 - 599 56 47

Fax 
0221 - 599 10 24

Mobil-Telefon
0173 - 713 52 37

eMail

Spenden

Spendenkonto-Nr.:

IBAN: DE 89 3705
0198 0008 9622 92

BIC: COLSDE33

Spendenformular

Fördermitgliedschaft

English

Association of Ethical
Shareholders Germany
P.O.Box 30 03 07
D-50773 Köln
Germany

Office
Pellenzstr. 39
D-50823 Köln

Phone Mon til Thu
+49-221-599 56 47

Fax
+49-221-599 10 24

Cell phone
+49-173-713 52 37

Information in
English Language

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

YouTube

Besuchen Sie uns auch auf YouTube

Lonmin-Hauptversammlung 2017

24. Januar: Markus Dufner, Bischof Jo Seoka, Richard Solly und Barbara Müller führen Gespräche mit Lonmins Investoren.
26. Januar: Internationales Bündnis protestiert vor der Hauptversammlung von Lonmin.
34 getötete Arbeiteiter - 34 Plakate - 34 Gewehrschüsse (Foto: Jon Yeomans)
Plough Back the Fruits fordert: "Lonmin: Honour the Dead - Improve Conditions for the Living".
Prof. Andy Higginbottom von der Marikana Miners Solidarity Group informiert Lonmin-Aktionäre.
Kirchliche und nichtkirchliche Organisationen vereint beim Protest gegen Lonmin
In der Haberdasher´s Hall zogen die Kritischen Aktionäre den Lonmin-Vorstand zur Rechenschaft.
Bischof Seoka im Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden von Lonmin, Ben Magara

Internationales Bündnis verlangt bessere Lebensbedingungen für südafrikanische Bergleute
"Taking the Marikana Fight for Justice to the United Kingdom"

Das internationale Netzwerk "Plough Back the Fruits" nahm erstmals an der Aktionärsversammlung des britisch-südafrikanischen Bergbaukonzerns Lonmin teil. "Wir verlangen, dass Lonmin endlich seinen Worten Taten folgen lässt und die Lebens- und Arbeitsbedingungen für seine 33.000 Beschäftigten verbessert", sagte Markus Dufner, Geschäftsführer des Dachverbands der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre.
Vor der Hauptversammlung am 26. Januar in London führten Bischof Johannes Seoka (Bench Mark Foundation), Barbara Müller (Kampagne für Entschuldung und Entschädigung im südlichen Afrika) und Markus Dufner Gespräche mit kirchlichen und nichtkirchlichen Investoren.
Unterstützt wurde "Plough Back the Fruits" vom London Mining Network und der Marikana Miners Solidarity Campaign, Amnesty International UK und anderen Nichtregierungsoragniasationen.
Am 26. Januar protestierte das internationale Bündnis von 9.30 Uhr bis 10.15 Uhr vor der Haberdashers´ Hall. Anschließend sprachen Bischof Jo Seoka, Barbara Müller, Markus Dufner, Richard Solly (LMN) und Peter Frankental (Amnesty) auf der Hauptversammlung.
> Pressemitteilung zur Lonmin-Hauptversammlung
> Press Release before Lonmin AGM

 

Pressespiegel

> Video "Protestors demand apology from Lonmin" (Reuters, 26.01.2017)

London: Bishop to lobby mining AGM over 2012 massacre

Independent Catholic News-23.01.2017

Bishop Seoka, of South Africa's Bench Mark Foundation - accompanied by Barbara Mueller and Markus Dufner from the international Plough ...

Nachrichtenbild für "Bishop Seoka" von Citizen

NGO plans to lobby Lonmin shareholders at AGM

Citizen-vor 15 Stunden

Bishop Jo Seoka, chairman of the Bench Marks Foundation, said he would attend the annual general meeting of the London-listed company on ...

Nachrichtenbild für "Bishop Seoka" von Independent Catholic News

London: South African bishop to lobby mining AGM over 2012 ...

Independent Catholic News-16.01.2017

Bishop Seoka, of South Africa's Bench Mark Foundation - accompanied by Barbara Mueller and Markus Dufner from the international Plough ...

Nachrichtenbild für

Lonmin still has long road ahead to win back stakeholders

Moneyweb.co.za-23.01.2017

The chairman of the Benchmarks Foundation, Bishop Jo Seoka, has promised to hold the company to account at its annual general meeting (AGM) which is to

 

 

Login | Kontakt | Spenden | Impressum | Sitemap