Kontakt

Dachverband der Kritischen
Aktionärinnen und Aktionäre

Postfach 30 03 07
50773 Köln

Pellenzstr. 39 (Hinterhaus)
50823 Köln

Telefon Mo bis Do
0221 - 599 56 47

Fax 
0221 - 599 10 24

Mobil-Telefon
0173 - 713 52 37

eMail

Spenden

Spendenkonto-Nr.:

IBAN: DE 89 3705
0198 0008 9622 92

BIC: COLSDE33

Spendenformular

Fördermitgliedschaft

English

Association of Ethical
Shareholders Germany
P.O.Box 30 03 07
D-50773 Köln
Germany

Office
Pellenzstr. 39
D-50823 Köln

Phone Mon til Thu
+49-221-599 56 47

Fax
+49-221-599 10 24

Cell phone
+49-173-713 52 37

Information in
English Language

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

YouTube

Besuchen Sie uns auch auf YouTube

Position:   Konzernkritik

BMW (Bayerische Motoren Werke AG)

Arbeit zu BMW in den Vorjahren


2010

Konzernstudie des Dachverbands zu BMW, Mai 2010:

Konzernstudie des Dachverbands zu BMW, Mai 2010:

> "BMW - Bitte Mehr Wertebewusstsein bei der Nachhaltigkeit"

BMW hat in den letzten Jahren enorm aufgeholt und die direkte Konkurrenz überholt, wenn es um den CO2-Ausstoß der produzierten Automobile geht. Mit dem 2007 eingeführten Programm ’EfficientDynamics’ hat BMW die Volumenmodelle seiner Neuwagenflotte kontinuierlich optimiert. Effizientere Motoren, Einbau einer Stopp-Start-Automatik, bessere Aerodynamik (Unterbodenverkleidung, automatische Kühlerklappenschließung), verbessertes Energiemanagement und einzelne Leichtbaumaßnahmen verhalfen BMW dazu, in den letzten drei Jahren große Sprünge in Richtung weniger CO2-Ausstoß zu machen. BMW gibt an, dass in Zukunft die Kraft-Wärme-Kopplung im Fahrzeug für ein weiteres Einsparungspotential von 15 % sorgen soll und grundlegend verbesserte Hybridfahrzeuge entwickelt werden. kritisiert werden muss bei BMW aber nach wie vor, dass Motorleistung der Modellpalette nicht reduziert wurde. Mit dem X6 und dem 5er GT werden neue, mit dem Klimaschutzziel nicht vereinbare Modelle eingeführt.

„Vorfahrt für Klimaschutz? Umfrage des Dachverbands bei 27 deutschen Konzernen“
>Antworten von BMW
>Grafiken

Hier sehen Sie Kommentare von Alexander Dauensteiner, Verkehrsexperte bei den Kritischen Aktionären Daimler und von Jens Hilgenberg, BUND Verkehrsreferat zu den Antworten der Automobilkonzerne.

Login | Kontakt | Spenden | Impressum | Sitemap